Die Endorfer Vorstandschaft um Philipp Kleinekathöfer (re.) und Andreas Garhammer (li.)

freut sich über die Vertragsverlängerung von Cheftrainer Franz Pritzl (mi.) und Co-Trainer Tobias Aicher (nicht auf dem Bild).

Alle Beteiligten wurden zuvor negativ getestet.

 

Bad Endorf - Kaum wurde die Saison 2019/21 bekanntermaßen durch den BFV abgebrochen, arbeitet die Vorstandschaft des TSV Bad Endorf schon mit Hochdruck auf die neue Saison hin. Relativ schnell konnte man nun den ersten wichtigen Baustein setzen und die Personalie auf dem Trainerposten fixieren.

 

Das Gespann um Cheftrainer Franz Pritzl und sein Assistent Tobias Aicher haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert und bleiben dem Tabellenachten der abgelaufenen Bezirksligasaison somit auch für die kommende Spielzeit 2021/22 erhalten.

 

Franz Pritzl, der die Mannschaft Corona geschuldet erst seit vier Pflichtspiele betreut, freut sich auf die Weiterarbeit im Kurort und sieht darin eine spannende Aufgabe: „Unsere guten Leistungen wiederspiegelten zunächst leider nicht die mäßigen Ergebnisse. Man sah aber auch in kürzester Zeit eine Weiterentwicklung in der Mannschaft, die Jungs waren von Anfang an mehr als willig. Zudem überzeugten mich auch das frühe Herantreten und die positiven Signale von Seiten des Vereins. Daher habe ich letztendlich auch verlängert. Auch dass mein Co-Trainer Tobias Aicher weiterhin dabei ist, ist mir wichtig. Er ist eine gute Ergänzung zu mir und ein super, direkter Ansprechpartner für die Mannschaft.“

 

Weiter im Gespräch erzählte der Cheftrainer aus dem Kurort, dass er eine harte Saison vor seiner Mannschaft und sich sieht und eine ausgeglichenere Bezirksligaeinteilung erwartet. Da der Verein zukünftig auf vereinzelte Leistungsträger (die Meisten bleiben dem Verein jedoch erhalten) verzichten muss, wird im Vergleich zur Vorsaison Erfahrung abgehen. Allerdings sieht er auch ein hohes Potenzial in der Mannschaft: „Nach der langen Pause müssen wir erst wieder zusammenfinden. Meine Spieler, auch die neuen Jungen, zeigen, dass sie gewillt sind, ihr Bestes zu geben. Die Ligaeinteilung- und Größe ist mir zwar noch nicht bekannt, jedenfalls kommen mit Westerndorf und Siegsdorf zwei starke Kreisligaaufsteiger hoch. Und auch der Landesligaabsteiger wird sicher keine leichte Aufgabe sein.“

 

Von Seiten des Vereins meldete sich auch der erste Vorstand Philipp Kleinekathöfer zu Wort und ist für die Zukunft positiv gestimmt: „Wir sind froh über die Vertragsverlängerung von Franz und Tobi. Sie genießen ein hohes Ansehen im Verein und wir schätzen ihre Arbeit mit der Mannschaft sehr. Wir sind uns sicher, dass sie mit dem großen bereitgestellten Kader gut arbeiten können und die jungen Spieler schnell in die Mannschaft integriert werden.“

 

Der Bezirksligist startet nun in eine ca. achtwöchige Vorbereitung mit vielen geplanten Testspielen, in denen sich jeder Spieler beweisen und in den Vordergrund spielen kann. Als Ziel für die neue Spielzeit 2021/22 in der Bezirksliga Ost wurde der frühzeitige Klassenerhalt ausgeschrieben, mit Blick auf das gesicherte Mittelfeld.

 

TSV Bad Endorf - Abt. Fußball